Kundenservice Tel: +49(0)511 374670-0 (E-Mail: info@seis-akustik.de)

Für eine große Bildansicht klicken Sie auf eines der Bilder:

Niedersächsischer Landtag - Hannover

Niedersächsischer Landtag - Hannover

Niedersächsischer Landtag in Hannover


Seis Akustik unterstreicht seine Kompetenz in der Projektierung multifunktionaler Informationssysteme mit der Erneuerung der gesamten Übertragungstechnik des Niedersächsischen Landtages in Hannover. Der Plenarsaal, der zentrale Ort politischer Auseinandersetzungen, erhielt als wichtigster Teil des Parlamentsgebäudes, unter den strengen Auflagen des Denkmalschutzes ein neues, innovatives Beschallungssystem. Die zentrale Lautsprecherampel wurde nach umfangreichen akustischen Simulationsverfahren mit unseren Lautsprechersystemen BS51 und BS21 bestückt und in der Optik der alten Schallampel nachempfunden. Die Fraktionslogen, Besuchertribünen und der Stenographenbereich erhielten Seis Akustik Schallformerlautsprecher. High-End Kondensatormikrofone, die digitale Zentraltechnik und der Einsatz von Speziallautsprechern ergeben als Gesamtkonzeption eine exzellente Sprachverständlichkeit und eine gleichmäßige Schallverteilung mit enormer Rückkopplungssicherheit. Hohe Betriebssicherheit bei Plenarsitzungen garantiert die durch Seis Akustik programmierte, vollautomatische Mikrofonsteuerung. Die Anwesenheit eines Audiotechnikers für die manuelle Signalregelung ist nicht mehr erforderlich. 11 Stativmikrofone stehen für Redebeiträge und Anfragen der Parlamentarier im Plenarsaal bereit. Für TV und Radiostationen werden in der Zentrale gesondert aufbereitete analoge und digitale Mikrofonsignale bereitgestellt. Während einer Plenarsitzung wird der Informationsfluss für alle Abgeordneten durch die Tonübertragung in den gesamten Gebäudekomplex mit insgesamt 450 Büros sichergestellt. Stehen im Plenarsaal Abstimmungen an wird über eine Gongrufanlage jeder Abgeordnete aufgefordert im Plenarsaal zu erscheinen. Für die Langzeitdokumentation und den Stenographischen Dienst wurden 17 Signalausspielwege im Leineschloss eingerichtet.
Für die Integration von schwer hörenden Besuchern ist ein Funkkopfhörersystem nach Schwerhörigenstandart installiert. Dieses Mehrkanalsystem ist parallel in der Lage Dolmetschersignale auf die Kopfhörer zu übertragen. Die gesamte Technik wird von einer AMX Mediensteuerung überwacht und über ein 20“ Touchpanel am Regieplatz bedient.   
Für Sonderveranstaltungen im Plenarsaal stehen neben zusätzlichen Funkmikrofonen die gesamten Nutzungs-/Steuerungsmöglichkeiten der Technik am Touchpanel bereit. Im Falle eines technischen Problems setzt ein Havariesystem ein.  

 

 

 

 

PLZ: D-30159


Kontaktformular:

Interessent:
Kontaktperson:
Stadt:
Telefon:
E-Mail:

Bitte teilen Sie uns Ihre Wünsche mit: